16. Steinforum – Stadt- und Landschaftsplanung im Wandel

Am 2. April 2020 lädt braun-steine Architekten und Ingenieure aus dem Bereich Stadt und Freiraumplanung sowie kommunale Bauentscheidungsträger zum 16. Steinforum nach Neu-Ulm ein. Diesmal steht die zukunftsfähige, ressourcenschonende Stadt- und Landschaftsplanung im Mittelpunkt.

Städteplanung und Wohnungsbau sind für einen erheblichen Anteil des Ressourcenverbrauchs verantwortlich - die Angaben bewegen sich zwischen 30 und 50%. Mit 70% ist auch der Flächenverbrauch erheblich. Umso wichtiger ist es, nachhaltig zu bauen. Das beginnt bei einer Planung, bei der die Bedürfnisse der Stadtbewohner ebenso berücksichtigt werden wie die Anforderungen an den Klimawandel und geht über den möglichst ressourcenschonenden Bau bis hin zum Recycling von Materialien.

Besucher beim 16. Steinforum
Besucher beim 16. Steinforum

Dr. Christine Lemaitre ist Geschäftsführender Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB). Sie hält viel davon, etwas zu machen statt es sich nur vorzunehmen. Auf dem Steinforum informiert sie über die Arbeit der DGNB und sagt, wie nachhaltiges Bauen gelingen kann.

Für das Planungsbüro MUST ist der Klimaschutz in der Stadtplanung an der Tagesordnung. Zu den Aufgaben des interdisziplinären Teams gehört es, Kommunen bei der klimaangepassten Stadtplanung zu beraten. Jan Benden ist Stadtplaner, Bauassessor und Geschäftsführer von MUST Städtebau. Er berichtet auf dem Steinforum darüber, welche städtebaulichen Anpassungen im Zuge des Klimawandels erforderlich sein werden und gibt Tipps, wie Planer Kommunen bei dieser Thematik beraten können.

Skeptisch war der Sachverständige Erich Lanicca schon, als er zum ersten Mal vom Bettungsmaterial ECOPREC hörte, das die Stabilität von Pflasterflächen erhöht. Die Begleitung mehrerer Bauvorhaben, bei denen das Bettungsmaterial eingesetzt wurde, hat ihn überzeugt. In Neu-Ulm berichtet er, wie ECOPREC bei Neubau und Sanierung von Pflasterdecken mit Verkehrsbelastung Probleme lösen kann.

Den Abschluss der Veranstaltung macht Kommunikations-Experte René Borbonus. Er zeigt auf, wie wichtig Klarheit in Gesprächen ist. Flankiert wird das Steinforum wieder von der Ausstellung, in der die Neuheiten von braun-steine in Augenschein genommen werden können. Informationen dazu gibt es von Andreas Brunkhorst, der das Innovationsmanagement leitet.

Zum Programm
Download ZIP