16. SteinForum - Die Stadt der Zukunft

Am 18. April 2024 findet in Neu-Ulm das 16. SteinForum statt. Themenschwerpunkt ist „Die Stadt der Zukunft“ und ihre klimagerechte Gestaltung. 

Bereits zu Beginn des 21. Jahrhunderts lebten mehr als 50 Prozent der Menschen auf der Welt in Städten – Tendenz steigend. Doch Städteplanung und Wohnungsbau sind auch für einen erheblichen Anteil des Flächen- und Ressourcenverbrauchs verantwortlich. Nachhaltiges Bauen wird daher immer wichtiger. 

Vortrag vor Publikum
Besucher beim 15. SteinForum

Dr. Ing. Stephan Anders ist Abteilungsleiter Netzwerk und Beratung der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB). Der Stadtplaner findet, dass es Zeit wird für eine Transformation in der Baubranche. Ökologische und qualitativ hochwertige Bauweisen, Verwendung von regionalen Baustoffen und zukunftsfähigen Materialien, Kreislaufwirtschaft und Recycling – es gibt viele Stellschrauben für den dringend notwendigen Wandel. Einige davon stellt er auf dem 16. SteinForum vor.

Urbane Räume nachhaltig gestalten mit Hilfe eines landschaftsorientierten Städtebaus und zu moderaten Kosten – das ist ein Thema, mit dem sich Prof. Dr. Jan Dieterle von der Frankfurt University of Applied Science beschäftigt. Die Schwammstadt soll dabei helfen, sowohl Starkregenereignisse als auch Hitzeperioden besser zu managen und Städte zu kühlen. Prof. Dieterle sagt, wie der Umbau urbaner Zentren zu Schwammstädten gelingen kann.

Upcycling bedeutet, dass aus Abfallstoffen hochwertige Produkte entstehen. Ein simples Beispiel sind gebrauchte Paletten, die als Gartenmöbel ein zweites Leben bekommen. Dass Upcycling auch beim Bauen funktioniert, zeigt Landschaftsarchitekt Urs Müller-Meßner anhand eines Bauprojekts in Leinfelden-Echterdingen. Mag. Andreas Reiter aus Wien beschäftigt sich mit der Zukunft. Als Inhaber des ZTB Zukunftsbüros weiß er, welche Herausforderungen auf die Städte in den kommenden Jahrzehnten zukommen werden und welche Chancen dieser Wandel mit sich bringt. Flankiert wird das SteinForum von der Neuheiten-Ausstellung von braun-steine. Innovationsmanager Andreas Brunkhorst stellt die wichtigsten Innovationen und Trends für die umweltbewusste Freiraumgestaltung vor. 

Anmeldungen zum SteinForum bitte bis spätestens 10. April 2024.

Die Teilnahme ist als Weiterbildung anerkannt:

  • Architektenkammer Baden-Württemberg (4,0)
  • Ingenieurkammer Baden-Württemberg (4,0)
  • Bayerische Ingenieurekammer-Bau (6,75)