Wo steckt das Einsparpotenzial?

Wir übernehmen aus Überzeugung unsere Verantwortung für klimagerechtes Handeln und setzen entsprechende Ideen zum Klimaschutz aktiv um. Zentraler Baustein, um Emissionen so gering wie möglich zu halten, ist die Einführung des Energiemanagement-System nach DIN EN ISO 50001. Darüber hinaus haben wir unterschiedlichste weitere Maßnahmen umgesetzt. Hier einige konkrete Beispiele:

LED-BELEUCHTUNG

Die gesamte Beleuchtung ist auf stromsparende LED-Technik umgestellt worden.

PHOTOVOLTAIK

Auf den Dächern der Produktionshallen in Amstetten gibt es seit 2019 eine große Photovoltaikanlage.

REGENWASSER-GEWINNUNG

Das Dachwasser der Produktionshallen in Amstetten und Tübingen und sämtliches Brauchwasser wird gesammelt und in der Produktion wieder genutzt.

ELEKTROFAHRZEUGE

Alle Gabelstapler wurden mit Abschaltautomatik ausgerüstet und werden nach und nach auf Elektro-Modelle umgestellt.

ONLINE-KONFERENZEN

Energiesparen geht auch digital: Um Treibstoff zu sparen, verzichten wir auf unnötige Geschäftsreisen und steigen dafür verstärkt auf Telefon- und Videokonferenzen um.

DIGITALE DATENSYSTEME

Neue digitale Ablagesysteme ermöglichen die Reduzierung von Papier.

ERNEUERBARE ENERGIEN

2018 wurde unsere komplette Stromversorgung auf zertifizierten Öko-Strom umgestellt: Das AlbWerk in Geislingen liefert uns sauberen Strom nach Amstetten und Tübingen.

REGIONALE ROHSTOFFE

Wir lieben kurze Transportwege: Die Rohstoffe für unsere Produktion werden regional eingekauft und wir verzichten ganz bewusst wir verzichten ganz bewusst z. B. auf Natursteinzuschläge aus Übersee.