Energiemanagement

Auf dem Weg zur nachhaltigen Unternehmenskultur

Wenn wir die Zukunft unseres Unternehmens betrachten, können wir die Zukunft der Welt nicht außer Acht lassen. Es ist deshalb nur konsequent, wenn wir soziale und ökologische Faktoren zunehmend in die Gesamtbetrachtung aufnehmen. Der Gedanke der Nachhaltigkeit beschäftigt uns bei braun-steine. Er steht immer mehr in unserer aller Fokus. Unser Ziel ist es, unser Unternehmen kontinuierlich nachhaltig weiterzuentwickeln. Nach innen und nach außen. Es liegt uns viel daran, nicht nur ein theoretisches Konzept vorzulegen, sondern betrieblichen Erfolg, gesellschaftliche Verantwortung und ökologische Nachhaltigkeit auf einen Nenner zu bringen. Wichtige Meilensteine hierzu haben wir bereits vollzogen. Weitere werden folgen. Wenn wir mit unseren Maßnahmen einen Mehrwert für die Gesellschaft leisten können, ist ein wichtiger Schritt getan.

 

Zusammen mit unseren Partnern nachhaltig agieren

Es macht uns Freude, den Fokus unseres Unternehmergeists gemeinsam mit unseren Kunden und Partnern noch mehr auf Qualität, Kreativität und Nachhaltigkeit zu legen. Weil wir dazu beitragen können, die Ideen von Planern, Architekten, Garten- und Landschaftsbauern im Sinne der Nachhaltigkeit umzusetzen, kommen wir der Vision einer lebenswerten Zukunft – auch für nachfolgende Generationen - immer näher.

 

Was wir heute schon tun

Ein Energiemanagement-System (EnMS) umfasst alle Maßnahmen, die bei geforderter Leistung einen geringen Energieeinsatz sicherstellen. Gesetzlich gefordert sind derartige Maßnahmen aktuell nicht. Dennoch: Bei braun-steine werden Maßnahmen in diesem Sinne mit Nachdruck umgesetzt und sind nach ISO 50001 erfolgreich zertifiziert. Der Energieeinsatz in der Produktion ist hoch und damit teurer. So ist es eine ökologische, aber auch eine pragmatische Entscheidung, Energieverbräuche zu senken und Einsparpotenziale zu nutzen.

 

Konkrete Aktivitäten

Einige Beispiele: Die Umstellung unserer Beleuchtung auf LED bringt mehr Komfort und spart Strom. Die Nachrüstung unserer Gabelstapler mit einer Abschaltautomatik reduziert den Energieverbrauch. Im Moment prüfen wir, auf Elektrofahrzeuge umzusteigen, um Kraftstoff und Betriebskosten herunterzufahren. Weitere Einsparpotenziale sehen wir auch im Regenwassermanagement. Hier wägen wir ab, das Dachwasser zu sammeln und zu verwerten. Im Sinne der Ressourcenschonung wird der Beton-Ausschuss, der bei der Steinproduktion anfällt, bei uns wiederverwertet und für Hinterbeton verwendet. Dies sind einige wenige Beispiele unserer Nachhaltigkeits-Aktivitäten.

 

Und weiter geht's ...

Viele weitere Maßnahmen sind in Planung und werden folgen. Zunehmend entwickeln wir Arbeitsbedingungen, Ausbildung, Ressourcenverbrauch, Emissionsverringerung etc. weiter. Im Kern ist es uns wichtig, unsere Anstrengungen weiter zu verstärken und auf wirtschaftlich und gesellschaftlich sinnvolle Entscheidungen zu achten. Die Transformation zum nachhaltigen Unternehmen ist in vollem Gange. Unser Ziel ist es, eine lebenswerte Zukunft auch für die nachfolgenden Generationen zu schaffen.