Käfer grüßt Mauerpfeffer

Bei dieser Produktvariante ist ein Teil der Steine sehr stark bearbeitet. Dadurch entstehen in unregelmäßigen Wechselsichtmauerwerken vielfältige Hohlräume, Nieschen und Spalten. Sie bieten Pflanzen, Insekten und anderen Kleintieren sichere Lebensräume. Die ökologische Weinbergmauer erfüllt die Auflagen des Natur- und Landschaftsschutzes.

Ökologisches Gutachten

Eine Untersuchung des Institutes für Angewandte Forschung (IAF) der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen ergab, dass die Ökologische Weinbergmauer die Besiedlung eines großen Artenspektrums aufweist. Untersucht wurde die Anwendung der Ökologischen Weinbergmauer in einem Weinberg in Rottenburg-Wendelsheim (Landkreis Tübingen) als Alternative für Natursteinmauern. Die SANTURO®-Mauern wurden von allen untersuchten Artengruppen besiedelt, darunter konnten auch bundes- und landesweit gefährdete Arten nachgewiesen werden.